Hat Ihr Hund Durchfall? Das können Sie Ihrem Kumpel (besser nicht) geben

Ihr Hund hat Durchfall. Wahrscheinlich greifen Sie sofort zu Ihrem Handy und beginnen zu Googeln. In Ihren Suchergebnissen stoßen Sie auf alle möglichen Ursachen und vor allem auf Lösungen. Von Norit bis Haferflocken und von Imodium bis gekochtes Huhn mit Reis. Nicht alle Google-Antworten sind immer zuverlässig. Was sollte man also seinem Hund geben und was nicht, wenn er unter wasserdünnem Stuhl leidet?

Was Sie Ihrem Hund NICHT geben sollten, wenn er Durchfall hat:

Es ist schön, dass Google mit so praktischen Hausmitteln aufwartet, aber es ist trotzdem nicht ratsam, diese Tipps blindlings zu übernehmen. Unser Tierarzt Martin Hovius rät zum Beispiel davon ab, Haferflocken, (gekochtes Huhn mit) Reis und Imodium zu geben.

Obwohl Haferflocken viele Ballaststoffe enthält, die die Darmtätigkeit fördern, kann man Haferflocken leicht falsch für den Hund zubereiten. Denken Sie an die falsche Menge oder das falsche Verhältnis, oder verwenden Sie Milch statt Wasser. Milch ist definitiv nicht gut für erwachsene Hunde und schadet mehr als sie nützt.

Reis kann tatsächlich Gärungsdurchfall verursachen und sollte daher auf keinen Fall an einen Hund mit Durchfall gegeben werden. Früher wurde empfohlen, Hunden bei Durchfall gekochtes Huhn mit Reis zu geben, weil es angeblich leicht verdaulich ist. Eigentlich ist das eine seltsame Vorgehensweise. Vor allem, wenn der Darm bereits gestört ist, ist es besser, die Ernährung des Hundes nicht umzustellen. Während Menschen mit einer abwechslungsreichen Ernährung gut zurechtkommen, gewöhnt sich der Darm eines Hundes an eine bestimmte Art von Futter. Wenn man davon abweicht, kann es zu Darmproblemen kommen. Füttern Sie Ihrem Hund also kein anderes Futter, als das, das er gewohnt ist.

Auch Imodium wird oft als Mittel gegen Durchfall genannt. Es ist jedoch bekannt, dass Imodium zu Verstopfung führt. Auch wenn Sie den Durchfall los sind, ist eine Verstopfung für Ihren Hund mindestens genauso lästig

Was hilft wenn der Hund Durchfall hat?

Norit ist ein weiteres Mittel, das in den Suchergebnissen ganz oben steht und oft empfohlen wird. Im Prinzip kann dieses Mittel nicht schaden. Sie können und dürfen es Ihrem Hund geben, aber leider hat die Verwendung von Norit nicht immer die gewünschte Wirkung.

Was gut funktioniert, ist Enterogelan. Diese schmackhafte Paste kann einfach über den Mund verabreicht werden. Enterogelan hilft bei der Verdickung des Stuhls und enthält zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe zur Unterstützung Ihres Hundes.

 

virbac enterogelan pasta hond kat pasta

Enterogelan14,25

In meinen Warenkorb
In meinen Warenkorb

 

Neben Enterogelan hat Dierenapotheek.nl eine Reihe von guten Produkten im Sortiment, die bei Durchfall helfen. Diarsanyl zum Beispiel ist ein Ergänzungsfuttermittel in Pastenform, das die Darmfunktion unterstützt. Es kann bei akutem Dünnstuhl oder in der Folgezeit bei Ihrem Hund eingesetzt werden.

diarsanyl plus pasta voor hond en kat

Diarsanyl Plus13,45

In meinen Warenkorb
In meinen Warenkorb

 

Andere Produkte für Hunde mit Diarrhöe:

Bei DrPetcare.de finden Sie in der Kategorie 'Magen- und Darmprobleme des Hundes', eine breite Palette von Produkten zur Vorbeugung und Behandlung von Magen- und Darmproblemen.

Lesen Sie die Packungsbeilage immer sorgfältig durch, und fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Tierarzt. Hält der Durchfall länger als 5 bis 7 Tage an? Oder hat Ihr Hund Fieber, und/oder frisst und trinkt nicht mehr? Dann ist es ratsam, so schnell wie möglich den eigenen Tierarzt zu kontaktieren. Haben Sie noch Fragen zu diesem Artikel oder unseren Produkten? Dann können Sie diese gerne über unser Kontaktformular stellen. Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden."

Teilen
Haben Sie Fragen?

Stellen Sie Ihre Frage an einen unserer Tierärzte oder Paraveterinäre.

Warum DrPetcare.de?

Kundenbewertung: 8,3/10 von 361 Bewertungen

35 Jahre veterinäre Erfahrung

Zuverlässige und sichere Zahlungsmethoden

Täglicher Versand (Mo - Fr)

Gratis Versand ab €69,95

Benötigen Sie den Rat unseres Tierarztes?

Bei Fragen können Sie uns eine E-Mail senden. Über diesen Weg erhalten Sie direkte Ratschläge von unsere Tierärzte oder Paraveterinäre. Wir teilen unser Wissen und unsere Erfahrung liebend gerne.