Glandex Powder

Marke: Glandex

Glandex Powder

Marke: Glandex

Glandex Powder fördert die verdauung und unterstützt die natürliche entleerung der drüsen bei katzen und hunden.

Ab

Lieferzeit:

Glandex Messlöffel-Set
Glandex Messlöffel-Set
Glandex Powder - 114 Gramm
Glandex Powder - 155 Gramm

Vorrätig

Nicht vorrätig

Warum DrPetcare.de?

Kundenbewertung: 8,2/10 von 358 Bewertungen

Fachwissen eines Tierarztes

Zuverlässige und sichere Zahlungsmethoden

Täglicher Versand (Mo - Fr)

Gratis Versand ab €69,95

Hermes versand logo

Gratis Versand ab €69,95

Standardversandkosten € 6,95 (DE, NL & BE) Versandkosten € 20,- (FR, ES, GB, PT, AU, CH)

pdp-animals-2
Produktinformation

Glandex Powder mit Lachsgeschmack fördert die Verdauung und unterstützt die natürliche Entleerung der Drüsen. Ein häufiges Problem bei Hunden und Katzen sind volle und / oder gereizte Drüsen. Glandex Powder wurde speziell entwickelt, um Drüsenprobleme bei Hunden und Katzen zu bekämpfen. Mit jedem Stuhl kommt ein wenig Inhalt aus den Drüsen heraus und auf diese Weise werden die Probleme reduziert oder verschwinden ganz.

Anzeichen von Drüsenproblemen sind:

  • Ihr Hund leckt sich viel am Gesäß;
  • Ihr Hund hat Probleme beim Stuhlgang;
  • Ihr Hund reibt seinen Hintern auf dem Boden;
  • Schlechte Gerüche kommen aus den Drüsen.

Eigenschaften

  • Unterstützt gesunde Drüsen und sorgt für natürliche Entleerung;
  • Verbessert die Stuhlkonsistenz;
  • Mit Lachsgeschmack.

Anwendung und Dosierung

  • Katzen und Hunde bis 7 kg: 1/8 Teelöffel pro Tag (0,5 g)
  • Hunde von 7 bis 11 kg: 1/4 Teelöffel pro Tag (1,0 g)
  • Hunde von 12 bis 22 kg: 1/2 Teelöffel pro Tag (1,5 g)
  • Hunde von 23 bis 34 kg: 3/4 Teelöffel pro Tag (2,5 g)
  • Hunde ab 34 kg: 1 Teelöffel pro Tag (3,0 g)

Zusammensetzung

Kürbiskernpulver 623 mg, Kürbiskerngranulat 267 mg, Apfelpektincellulosepulver 135 mg, Quercetin-Dihydrat 100 mg, Bromelain 60 mg.

Inhalt

114 Gramm mit Lachsgeschmack.

 

Tipps vom Tierarzt

Nicht geeignet für:

  • Hunde und Katzen jünger als 12 Wochen.
  • Trächtige oder laktierende Hündinnen oder Katzen.
Haben Sie Fragen?

Stellen Sie Ihre Frage an einen unserer Tierärzte oder Paraveterinäre.