Filtern
Marken
Warum DrPetcare.de?

Kundenbewertung: 8,8/10 von 50 Bewertungen

Fachwissen eines Tierarztes

Zuverlässige und sichere Zahlungsmethoden

Täglicher Versand (Mo - Fr)

Gratis Versand ab €49

Gratis Versand ab €49

Unsere Standardversandkosten betragen €3,95.

Atemwegserkrankungen beim Hund

Auch der „beste Freund des Menschen“, der Hund, ist leider nicht vor Krankheiten geschützt. Dabei gehören Atemwegsinfektionen und Halserkrankungen zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen beim Hund. Manche Rassen wie Cavalier King Charles Spaniel, Französische- oder Englische Bulldogge, sind aufgrund ihrer kurz gezüchteten Schnauzen weit häufiger davon betroffen als Hunde mit wolfsähnlichen Proportionen. Es muss sich nicht bei jedem Husten gleich um eine besorgniserregende Erkrankung handeln, oft hilft auch schon die Verabreichung eines Hustensaftes oder die Abgabe von Tabletten gegen leichte Erkältungen.Diese Produkte führen wir natürlich auch in unserem Online-Shop.In jedem Fall solltest Du aber den Husten Deines Hundes aufmerksam beobachten, denn es kann auch eine ernstzunehmende Erkrankung dahinterstecken, die den sofortigen Gang zum Tierarzt erfordert, um eine Verschlimmerung oder einen chronischen Verlauf der Beschwerden zu verhindern.
Zu den häufigsten Atemwegserkrankungen, die vom Tierarzt abgeklärt werden müssen, gehören: Zwingerhusten, Asthma, Bronchitis und Lungenentzündung. Im Folgenden erklären wir, wie Du diese Krankheiten am Besten erkennen kannst.

Zwingerhusten

Zwingerhusten beim Hund ist eine sehr ernst zu nehmende, ansteckende Infektionskrankheit, bei der Rachen, Nase und Luftröhre betroffen sind. Verursacht wird diese durch Viren und Bakterien. Du erkennst diesen an dem röhrenden, trockenem Hustengeräusch, das sich anhört, wie wenn dem Hund etwas im Rachen stecken geblieben ist. Außerdem kann Dein Haustier auch noch Symptome zeigen, wie tränende Augen, niesen, auswürgen von Schleim, Fieber, Mattigkeit und mangelnden Appetit.

Asthma beim Hund

Auch Hunde können unter Atemnot leiden, nach Luft ringen und häufig husten. Allerdings gibt es die Erkrankung Asthma nicht beim Vierbeiner. Vielmehr handelt es sich dann dabei um eine chronische Bronchitis.

Chronische Bronchitis beim Hund

Diese ist gekennzeichnet durch andauerndes Husten und einer Schleimsekretion. Der chronische Reizhusten kann im fortgeschrittenen Stadium mit Atemschwierigkeiten und Leistungsabfall einhergehen. Die Erkrankung entsteht oft aus einer akuten, unzureichend behandelten Bronchitis, wobei die Bronchialschleimhaut entzündet ist. Als chronisch bezeichnet der Tierarzt diese, wenn die Symptome mehr als zwei Wochen bestehen.

Lungenentzündung, eine bedrohliche Erkrankung beim Hund

Zu deren Symptomen zählen: mangelnder Appetit, Nasenausfluss mit gelblich oder grünlichem Ausfluss, Atemprobleme, Fieber, Apathie, trockener oder feuchter Husten. Falls Dein geliebter Vierbeiner eines dieser Symptome zeigt, ist der sofortige Besuch beim Tierarzt unumgänglich. Nur so kannst Du eine lebensbedrohliche Situation für diesen vermeiden.
Verursacher der Lungenentzündung sind Viren, Bakterien aber ebenso können Parasiten dafür infrage kommen. Auch verschluckte Fremdkörper, die der Hund nicht abhusten kann, können der Auslöser für diese Erkrankung (Pneumonie) sein.

Stimmbandlähmung

Die Stimmband- oder Kehlkopflähmung beim Hund ist eine fortschreitende Lähmung der Kehlkopfmuskulatur, die zu schwerer Atemnot und Tod durch Ersticken führen kann.

Was auch immer der Tierarzt Dir für Deinen Vierbeiner verschreibt, bei uns in unserer Tierapotheke erhältst Du das Medikament. Solltest Du doch einmal ein Produkt nicht finden können, dann sprich uns doch bitte darauf an, gerne helfen wir Dir weiter. Wenn Du an Werktagen noch vor 20:00 Uhr bestellst, können wir Dir das Medikament noch am gleichen Tag zusenden. So kannst Du schnellstmöglich mit der Behandlung Deines Lieblings starten.

Weitere Informationen

Unser Sortiment wurde sorgfältig von erfahrenen Tierärzten und einem pharmazeutischen Experten zusammengestellt. Können Sie ein bestimmtes Product nicht finden oder haben Sie eine Frage zu einem bestimmten Arzneimittel? Dann kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Benötigen Sie den Rat unseres Tierarztes?

Bei Fragen können Sie uns eine E-Mail senden. Über diesen Weg erhalten Sie direkte Ratschläge von unserem Tierarzt Dr. Martin Hovius. Wir teilen unser Wissen und unsere Erfahrung liebend gerne.